Wie ist das Angebot aufgebaut?

Eine Übersicht...

...und die Erläuterungen:

Im 2. Semester vor Schuljahresbeginn erfolgt eine Anmeldung durch die interessierten Schülerinnen und Schüler gemäss dem Anmeldeverfahren. Die Bewerbungsunterlagen können auf der Homepage der Schule Muri im Bereich Bez unter Download heruntergeladen werden.

Mit dem Schuljahresstart beginnt die 1. Phase (1. Quartal) des Angebots (für neu einsteigende Schülerinnen und Schüler 3 Wochen nach Schuljahresstart). Hier erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler anhand von Miniprojekten die Grundlagen für ihre persönlichen Projektarbeiten und lernen das Förderangebot kennen. Es werden unterschiedliche Methoden vermittelt, welche die Jugendlichen sowohl bei ihrer Themenwahl als auch bei ihrer späteren Forschungsarbeit und möglichen Präsentationen unterstützen sollen. 

Das Zeitfenster wird im ersten Quartal von der Projektleitung festgelegt und beinhaltet 3 gemeinsame Lektionen während der regulären Unterrichtszeit.

Gegen Ende der 1. Phase müssen sich die Teilnehmer zum definitiven Verbleib in der Begabungsförderung entschliessen. In einem persönlichen Gespräch wird die definitive Aufnahme besprochen. Mit der Aufnahme wird eine persönliche, individuelle Lernvereinbarung getroffen.

In der 2. Phase (2.- 4. Quartal) erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler ein eigenständiges Projekt mit einem thematischen Schwerpunkt.

Die Jugendlichen können ihre Arbeitszeit individuell einteilen:

-        Sie entscheiden sich für den maximal möglichen Zeitrahmen.

-        Sie setzen in einer kürzeren Phase mehr als drei Wochenstunden ein.

Zudem können die Lernenden in einem vorgegebenen Rahmen selber wählen, welche Unterrichtsstunden für die Projektarbeit eingesetzt werden. So ist es sinnvoll, vor allem in Schulfächern, in denen man Stärken hat, an seinem Projekt zu arbeiten.

Die Jugendlichen werden in der zweiten Phase durchgehend von der Projektleitung individuell begleitet. Sie genehmigt auch die Planung der Projekte. Die Schülerinnen und Schüler halten ihre Lern-und Arbeitsprozesse in einem Lernjournal fest, das von der Projektleitung regelmässig eingesehen wird. Es hilft, den Arbeitsstand zu überprüfen und die nächsten Schritte einzuleiten.

Sollten die Jugendlichen zu spezifischen Inhalten ihrer Arbeit Unterstützung benötigen, kann ihnen die Projektleitung in begrenztem Rahmen Experten oder Fachlehrpersonen zur Seite stellen.

Als Abschluss der Arbeit wird eine Präsentation in geeigneter Form angestrebt.

Anmeldeverfahren

 

·      Schülerinnen und Schüler melden ihr Interesse an oder werden von einer Lehrperson empfohlen

·      Besuch des Infoanlasses vor den Frühlingsferien (empfohlen)

·      Schülerinnen und Schüler melden sich mit einem Bewerbungsdossier für das Projekt an (Abgabetermin: 29.Mai 2015)

·      Projektleitung und eine unabhängige Drittperson entscheiden über eine provisorische Aufnahme

·      Besuch des Schnupperangebotes bis zu den Herbstferien

·      Entscheid über eine definitive Aufnahme (Gespräch Projektleitung/TeilnehmerInnen)

·      Definitive Aufnahme (Lernvereinbarung und Start mit persönlichem Projekt)


Das Bewerbungsdossier umfasst:

 

Dossierteile

Erläuterungen

Bewerbungsbogen

In einem Bewerbungs-Fragebogen geben die SchülerInnen Auskunft
zu ihrer Motivation und ihren speziellen Interessen.

Portfolio

(falls vorhanden)

Das Portfolio soll über bisherigen Leistungen im Begabungsbereich oder in thematisch verwandten Bereichen informieren.

Mögliche Inhalte können sein:

Texte, Experimente, Dokumentationen, Präsentationen, Projektpläne, Ideenskizzendie in der Freizeit und/oder in der Schule entstanden sind.

Empfehlung

einer Lehrperson

Die Lehrperson gibt eine persönliche Stellungnahme bzw. Empfehlung

zur Bewerbung ab.

Einverständnis-

erklärung der

Eltern

Mit der Unterschrift stimmen die Eltern auch gleichzeitig der Unterrichtsdispensation ihres Sohnes/ihrer Tochter gestützt auf § 12, Abs. 1 VO Volksschule zu.


Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

 

Anita Frank

Thomas Weber

Leiterin Begabungsförderung

Stufenleiter Bezirksschule

In den Dorfmatten 3

Schulhaus Bachmatten

5612 Villmergen

5630 Muri

Tel. 056 622 61 68

Tel. 056 675 72 92

frank.anita@schulemuri.ch

stufenleitung.bez@schulemuri.ch